Weblog bei Nacht - Free Template by www.temblo.com
 
 
 
Menue

Startseite
Über...
Gästebuch
Kontakt
Archiv
Abonnieren
RSS

Kategorie



Themen



Links



 
The last days

Die letzten Tage "in Freiheit" (so nenn ich sie still und heimlich) sind nochmal richtig turbulent. Klar, der Krankenhausaufenthalt muss sich ja auch lohnen....

Seit Donnerstag Abend streite ich mich per Mail mit IHM rum. Es ging erst um grundsätzliches, darum, dass er Sachen die ich ihm im Vertrauen erzählt habe im Haus rumerzählt hat. Ich wollte seine Meinung hören. Das war schon ne schwere Geburt und endete mit dem glorreichen Satz: "Glaub doch was du willst, dann geht es dir besser!" nein dann geht es mir nicht besser. Ich muss nicht auf Biegen und Brechen Recht haben, lasse mich auch gerne vom Gegenteil überzeugen. Danach hab ich ihm die Meinung gegeigt, dass er einen auf coolen Macho macht, damit wir nicht hinter den verletzten Kern gucken können. Daraufhin kam nichts mehr. Gestern abend ging es dann weiter, denn - er warf mir vor, dass ich - ausgerechnet ich - im Haus damals rumerzählt hätte, dass er damals die Affäre mit meiner Kollegin aus dem 2. Lehrjahr hatte. Das musste man nicht rum erzählen, das wusste auch so jeder....
Als ich ihn gefragt habe wie er auf die Idee kommt, hat er mir glatt mal bei wer-kennt-wen die Freundschaft gekündigt. Nun gut, das ist auch eine Antwort. Ich war schon am überlegen ob ich ihn loben sollte, dass er das Kreuzchen gefunden hat wo man Freundschaften kündigen kann, aber ich habs gelassen angesichts seines Temperamentes.
Ich habe nur gefragt ob wir vielleicht runter kommen können und mal normal miteinander schreiben können. Zunächst kam dann nichts mehr- allerdings heute abend dann das hier:


An:
Wann: Heute, 18:59

Re: PS



schau mal ich möchte mich nicht mehr dazu äußern weil
meine worte ja eh umgedreht werden und weil ich denke
es wird schon genug blödsinn über mich erzählt obwohl
keiner ( ausgenommen iris ) von den anwesenden leuten
im gericht mich richtig kennt und auch nicht
kennenlernen wird alles was ich auf arbeit zeige ist
nicht mein privatperson sondern das gesicht was ihr eh
denkt wie ich bin
ich möchte weder mit dir noch mit einem anderen über
mich reden das hat nichts mir dir zu tun ich möchte
einfach für die zeit die ich ( wer weiß wie lange )im
gericht arbeite nur noch den abstand halten
damit denk ich ist alles gesagt
ciao

 

Danach standen mir die Tränen in den Augen. Es ist wieder so typisch für ihn. So viel Verletztheit....so viel Frust. Ich würde diese Mauer, diesen harten Kern so gerne durchbrechen. Ich hab ihn im Sommer weich erlebt. Ohne Macho Allüren. Einfach nur nett. Ich hab mich in diesen Mann verliebt. Ohne Ende. Es tut mir so weh wenn er schreibt, dass ihm jedes Wort im Mund umgedreht wird und mich scheinbar damit einbezieht. Es tut mir wirklich weh. Irgendwie läuft das im Moment bei uns auf Arbeit alles in die falsche Richtung. Vor 3-4 Monaten war es noch kein Problem, wenn er sich locker mit einem unterhält. Da haben wir uns über sein WE unterhalten usw....jetzt kriegt er von der obersten Etage ne Maulsperre verhängt...wie ich die Leute dafür hasse. Nur weil man dort mit seiner Art nicht klarkommt.
Ich würd ihn am liebsten in den Arm nehmen. Ich weiß das braucht er nicht und das will er nicht.

Es wäre jetzt vermutlich nebensächlich, zu erwähnen, dass ich mich heute Morgen aus lauter Frust über den Streit geschnitten habe....

25.10.08 18:16
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



 
Copyright 2007 Free Template by www.temblo.com ~ Design by Angelme
Gratis bloggen bei
myblog.de